SG Hämelhausen I / Hassel II – SV G-W Stöckse II

Ergebnis 4:0 (2:0)
Tore:
1:0 Daniel Vujec
2:0 Timo Temme
3:0 Marcel Schniedewind
4:0 Marcel Schniedewind
Mannschaftskader: Marco Temme, Hannes Kaup, Florian Schünemann, Fabian Lehning, Daniel Vujec, Slawa Miske, Fabian Baldauf, Lars Schulze, Marcel Schniedewind, Hendrik Schmidt, Timo Temme, Branko Rohlfs, Jan-Pascal Hische, Tewes Osterholz

Spielbericht
Beste Saisonleistung! Von Anfang an hatten wir uns vorgenommen, uns gegen den Tabellennachbarn aus Stöckse nicht zu verstecken. In der Anfangsphase kam es dann auch zu einem Spiel was hin und her ging, ohne das großartige Torchancen dabei heraussprangen.
Nach einer knappen Viertelstunde dominierten wir dann aber das geschehen weitestgehend.
Mit hohem Kraftaufwand wurde der Spielaufbau von Stöckse gestört. So viel dann auch das 1:0.
Spielmacher Daniel Vujec attackierte Stöckses Keeper, zu dem der Ball zurückgespielt wurden war, nahm ihm diesem vom Fuß und schob ganz locker zu seinem 4. Saisontreffer ein.
Slawa „die Lunge“ Miske machte ein Wahnsinnsspiel. Deshalb muss ich meine, nicht ganz ernstgemeinte, Behauptung vom Sonntag zurücknehmen, dass „Russen kein Fußball spielen können.“
In der 33. Minute setzte sich Slawa auf seiner rechten Außenbahn durch und brachte die Flanke in den Sechzehner. Nach einem Kopfballduell in der Mitte sprang der Ball Timo Temme vor die Füße, der kaltschnäuzig die Kugel aus sieben Metern zum 2:0 in den Maschen drosch.
Unsere Abwehrreihe mit den Bärenstarken Manndeckern Lars Schulze und Florian Schünemann, angeführt von Hannes „Manni, der Libero“ Kaup, ließ kaum Chancen zu ( zur Info: „Manni, der Libero“ ist eine Fernsehserie von 1981, allerdings sah Hannes zweimal eher aus, wie Manni, das Mammut aus „Ice Age“  ). Aber einmal tauchte doch ein Stöckser alleine vor unserem Tor auf. Aber Marco „die Krake“ Temme bekam seine Hand noch an diesen unhaltbaren Ball und lenkte diesen zur Ecke. Sensationell gehalten!!!
Halbzeitstand 2:0! Damit hatte Stöckse wohl nicht gerechnet!
Zur zweiten Halbzeit kam Fabian Baldauf für Timo Temme und Tewes Osterholz für Fabian Lehning in die Partie.
Kurz nach Anpfiff setzte sich Marcel Schniedewind am Sechzehner durch und zirkelte den Ball ins lange Eck. Die gut 40 Zuschauer waren begeistert!
Mit seinem 2. Tor packte Marcel sogar noch das 4:0 drauf. Fabian Baldauf zog von links in den Strafraum und legte uneigennützig ab, so dass Marcel nur noch einschieben musste!
Bereits sein sechstes Tor, obwohl er erst seit der Rückrunde spielberechtigt ist! Damit macht er den herben Verlust von Sebastian „Major“ Meyer fast schon vergessen.
Mit etwas mehr Glück, hätte der Sieg auch noch höher ausfallen können ( u.a. Pfostenschuss von Slawa Miske ), aber wir sind glücklich, dass die Saison jetzt doch noch zu einem versöhnlichen Abschluss gebracht wird.
Fazit: Kämpferisch, aber auch spielerisch war das ein super Spiel von allen!!! Ich bin wirklich ein bisschen stolz auf euch! Es wurde kein Ball verloren gegeben und jeder hat für jeden gekämpft.
Auch die Einwechselspieler haben sich nahtlos ins Spiel eingefügt! Hut ab, leider habe ich nach diesem Spiel nicht die Ausrede, dass ihr Schuld seid, dass meine Haarpracht so schütterer ist .
Eine Anmerkung habe ich noch: Was Hannes Kaup für die Mannschaft, aber auch für den ganzen Verein leistet ist herausragend! Ich wünsche mir, dass jeder einzelne Mannschaftskamerad ihm mehr zur Hand geht!!!!
Am Sonntag haben wir das nächste Heimspiel gegen Wietzen um 15 Uhr. Wir hoffen, dass wir wieder von einigen Zuschauern unterstützt werden!